Artikel 41 bis 50 von 162
aus der Rubrik rezepte

Süße & herzhafte Crêpes mit AlexiBexi

Zusammen mit AlexiBexi macht Felicitas leckere Crêpes wie vom Weihnachtsmarkt. Dabei darf ein Crêpe mit Nuss-Nougat-Creme- und Marshmallow-Füllung natürlich nicht fehlen. Schaut’s euch an!


Kekse von der Rolle

Kennt ihr das Problem, ihr habt mega Lust auf frischgebackene Kekse aber nicht die passenden Zutaten Zuhause? Dann haben Felicitas und Felix eine coole Lösung für euch! Mit unseren Keksen von der Rolle könnt ihr immer, wenn ihr gerade Lust auf frische Kekse habt, neue backen! Denn die Rollen kann man ganz easy im Tiefkühlfach aufbewahren. Probiert’s aus!


Rotkohl | Festliche Weihnachtsbeilage

Rotkohl wie bei Oma vs. Rotkohl neu interpretiert: Kev zeigt euch wie ihr den leckeren Kohl ganz klassisch zubereiten könnt und lässt ihn mit Zwiebeln, Apfel und Rotkohl köcheln bis er weich wird. Und für alle, bei denen Rotkohl die Hauptrolle spielen soll, hat Kev auch noch eine besondere Variante und schmort ihn geviertelt mit Mandeln, Zwiebeln und Honig im Ofen. Unser Fazit: Beides schmeckt unschlagbar lecker!


Schokocrossies – knusprig-schokoladige Versuchung

Zutaten für: 40 Stück | Zubereitungszeit: 25 Min
Fertig in: 3 Stunden 25 min

Ein Hauch von Crunch mit zarter Schokolade versüßt zu Weihnachten oder Geburtstagen vielen Familien die festliche Zeit. Schnell und einfach zubereiten lassen sich Schokocrossies auch zum Kaffee oder für den weihnachtlichen Plätzchenteller.


Zwiebelrostbraten mit Cranberry-Soße

Zeit in der Küche: 45 min. | Vorbereitungszeit: 15 min.

Zutaten 2 Personen:

  • 2 Rindersteak, aus der Hüfte, Filet oder Rumpsteak
  • 1/2 TL Oregano
  • grober Pfeffer
  • 1 1/2 TL kaltgepresstes Pflanzenöl "Omega 3"
  • 1 gr. Zwiebel
  • 80 g Petersilienwurzeln
  • 1/2 gestr. EL Butter
  • 1/2 geh. TL Puderzucker
  • 1/2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Rinderfond
  • 100 ml Rotwein
  • 65 g Cranberrys
  • 25 ml Holunderbeerengetränk
  • 1/2 Stück dunkle Schokolade
  • Pfeffer
  • Salz

Adventskalender - Türchen #7

Vier Vorspeisen für die Advents- & Weihnachtszeit.


Windbeutel mit Granatapfelfüllung

Zeit in der Küche: 35 min.| Vorbereitungszeit: 30 min.

Heute darf es brennen. Das heißt aber nicht, dass Flammen aus dem Topf schlagen sollen, sondern viel mehr, dass Brandteig entsteht. Für eine feine Kokosnote kocht Kokosöl statt Butter mit Mineralwasser im Topf. Für mehr Mineral- und Ballaststoffe sowie Vitamine in den Windbeuteln bereiten wir den Teig aus Vollkornmehl zu. Die Eier verleihen dem Teig nicht nur eine lockere und leichte Konsistenz, sondern stecken auch voller Biotin für Haut und Haare sowie Vitamin D für die Abwehrkräfte und die Knochen. Vitamin D ist übrigens nur in wenigen Lebensmitteln in nennenswerten Mengen enthalten und kommt daher oft zu kurz. Damit die Knochen uns ein Leben lang tragen, ist eine gute Vitamin-D-Versorgung besonders wichtig und gibt auch den Ausschlag dafür, dass das Gebäck sich um das „Für Junggebliebene“-Icon verdient macht.


Bratapfel mit Nüssen und Vanillesoße

Zeit in der Küche: 30 min.| Vorbereitungszeit: 25 min.

Für Bratäpfel eignet sich nahezu jede Apfelsorte. Toll schmeckt der Kontrast aus säuerlichen Sorten wie Boskop und der süßen Füllung. Und eines ist garantiert: Im Bratapfel stecken viele Vitalstoffe. Mit seinem Vitamin C greift der Apfel den Abwehrkräften unter die Arme. Nüsse bunkern ihre Powerstoffe auf engstem Raum. Gegen Müdigkeit können ihre B-Vitamine helfen, für die Muskeln und Nerven halten sie außerdem Magnesium bereit und ihr Eisen kann die Sauerstoffversorgung der Zellen unterstützen.

Diese Dessert mit Mehrwert, darf für süße Naschkatzen durchaus ein Mittag- oder Abendessen sein!


Apfel-Nuss-Cookies

Unsere Cookies sind „free from“ Gluten und Laktose und obendrein rein vegan. Und damit ein echter Zugreifer für alle, die entweder das Klebereiweiß des Getreides oder den Milchzucker nicht vertragen oder auf tierische Produkte verzichten möchten und nicht nur in Sachen Aroma verwöhnt werden wollen. Dazu steuern Samen, Nüsse und Früchte ihren Geschmack und ihre Inhaltsstoffe bei, die das Gebäck zu vitalstoffreichen Gaumenfreuden machen. Chiasamen und Walnüsse können dank ihrer Omega-3-Fettsäuren den Cholesterinspiegel senken. Sesam kann mit dem enthaltenen Calcium etwas für starke Knochen tun. Die Aprikosen bunkern als getrocknete Früchte einen Batzen Beta-Carotin. Dieser sekundäre Pflanzenstoff kann vom Körper in Vitamin A umgewandelt werden. Als solches ist es unentbehrlich für die Abwehrkräfte, intakte Schleimhäute sowie den Sehprozess.

Greifen Sie zu und tanken Sie gleichzeitig Vitalstoffe, damit dürfen Sie sich und Ihre Lieben gerne auch in der Pause stärken!


Käsefondue mit Früchten

Wer hat’s erfunden? Die Schweizer natürlich. Zumindest ist Käsefondue das Nationalgericht des Alpenstaates. Denn auch Savoyen in Frankreich erhebt Ansprüche das Essen als erstes erfunden zu haben. Um seine Entstehung ranken sich verschiedene Legenden. So etwa sollen Mönche, die während der Fastenzeit keine feste Nahrung essen durften, einfach den Käse geschmolzen haben. In jedem Fall freuen sich unsere Knochen über eine Extraportion Kalzium aus dem Käse. Statt nur Brot oder Kartoffeln zu tunken, versenken wir auch frisches Obst im Käse. Da die Früchte viel Wasser und nur wenig Energie enthalten, können Sie genießen und gleichzeitig Kalorien sparen und weitere Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe aus den bunten Früchten tanken.