Heidelbeerkuchen

Blechkuchen mit Beeren sind im Sommer köstliche Backkreationen. Der aromatische Geschmack der Heidelbeere verleiht Rührteigböden mit Sahnecremeauflage eine fruchtige und zugleich frische Note. Entdecken Sie unsere Blaubeerkuchen-Rezepte!

Zutaten für 20 Portionen:

 Für den Belag:

  • 400 ml Sahne
  • 30 g Zucker
  • 250 ml Eierlikör
  • 200 g Heidelbeere

Für den Teig:

  • 500 g Heidelbeere
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 400 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 130 ml Milch 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Frische Heidelbeeren verlesen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen (TK-Beeren auftauen).

Butter weich werden lassen. Saft der Zitrone auspressen und die Schale abreiben. In einer Schüssel die Butter mit Zucker und Eiern mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Salz, Vanillemark, Zitronenschale und 1 EL Zitronensaft hinzufügen.

Mehl, Backpulver und Milch langsam dazu rühren. Heidelbeeren unter den Teig heben. Das Backblech leicht mit Butter bestreichen und dünn mit Paniermehl bestreuen. Den Kuchenteig auf das Blech streichen. Im Backofen in etwa 50 Minuten backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Etwa die Hälfte des Eierlikörs mit einem Backpinsel über den erkalteten Kuchen streichen.

Die Sahne über den Kuchen glatt streichen. Den restlichen Eierlikör mit den Heidelbeeren in eine Schüssel füllen und vorsichtig umrühren. Die Heidelbeer-Eierlikör-Mischung auf den Kuchen verteilen.

Den Heidelbeerkuchen in Stücke schneiden und servieren.

Rezepte

Zurück