Kartoffel-Kresse-Suppe

Kressesuppen-Rezept: pikant und vitaminreich

Kresse ist ein Kraftpaket, das Sie ganz unkompliziert selbst zu Hause anbauen können. Mit unserem Kressesuppen-Rezept setzen Sie die Keimlinge gekonnt in Szene.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Suppe:

  • 500 g Kartoffel, mehlig kochend
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 150 g Karotte
  • 150 g Staudensellerie
  • 1 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 3 EL Butter
  • 1 Bund Brunnenkresse
  • 1 unbehandelte Limette, davon die abgeriebene Schale
  • etwas Rapsöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für die Suppe die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Zwiebel pellen und ebenfalls würfeln. Den Lauch halbieren und in Scheiben schneiden. Die Karotte schälen, in feine Scheiben schneiden und den Sellerie schälen und würfeln.

Die Zwiebeln zusammen mit etwas Rapsöl in einem hohen Topf etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren anschwitzen.

Die Kartoffeln sowie das Gemüse hineingeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles kurz aufkochen und anschließend die Suppe bei mittlerer Hitze 20-30 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln zu einer sämigen Masse zerfallen.

Die Suppe mit dem Stabmixer kurz anpürieren. Dabei darauf achten, dass der Stabmixer weit genug in die Flüssigkeit hineinreicht, um heiße Spritzer zu vermeiden

In einem separaten Topf die Butter unter ständigem Rühren anschwitzen, großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und zur Suppe geben.

Die Brunnenkresse waschen und mit etwas Küchenpapier trocken tupfen. Die Blätter grob hacken. Die Limette abwaschen und etwas Schale abreiben.

Die Suppe portionieren und mit Brunnenkresse und dem Abrieb der Limette verfeinern.

Rezepte

Zurück